Für Ihre Sicherheit: Preis ist nicht gleich Preis – vergleichen Sie, was Sie für Ihr Geld bekommen. Wir zeigen Ihnen, wie einfach Sie sich sicher sein können.

Mehr erfahren

Immer die passende Lösung: Mit einem Klick zu unserem Folien-Spektrum.
Für jegliche Fragen rund um das Thema Hand- und Maschinenstretchfolie stehen wir Ihnen jederzeit persönlich zur Verfügung.


Bitte beachten Sie unsere Telefonzeit: Montag bis Freitag 9-12 und 13-16 Uhr.

Außerhalb dieser Zeit schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an: info@stretchfolienprofi.de, wir antworten Ihnen innerhalb von 12 Stunden mit Ihrem individuellen Angebot.

Mehr erfahren

 

Stretchfolie Achten Sie auf die tatsächliche Länge beim Kauf. Für jegliche Fragen rund um das Thema Handstretchfolie wie auch Maschinenstretchfolie stehen wir Ihnen jederzeit persönlich zur Verfügung. Bitte beachten Sie unsere Telefonzeit: Montag bis Freitag 9-12 und 13-16 Uhr. Außerhalb dieser Zeit schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an: info@stretchfolienprofi.de, wir antworten Ihnen innerhalb von 12 Stunden auch mit Ihrem individuellen Angebot. Wir versenden nur 1A Qualität und kontrollieren selbst die Rollengewichte.
Achten Sie bei Ihrem Stretchfolieneinkauf auf das Gewicht pro Rolle und vergleichen Sie schon bei Ihrer Anfrage die Spezifikationen. Werden Lauflänge und Foliengewichte nicht angegeben fragen Sie nach.
In der Praxis sind verschiedene Lauflängen gängige Praxis. Beachten Sie wenn Sie anstatt der verglichenen 300 Laufmeter Rollenlänge nur eine 270 Meter Lange Handstretchfolie erhalten hat der Anbieter schon einen Preisvorteil von 10%. Man kann sehr einfach per 3-Satz die 270 Meter lange Stretchfolie auf die 300m hochrechnen und erkennt den Unterschied. Sie haben Fragen? Kein Problem rufen Sie uns an wir vergleichen mit Ihnen gemeinsam Ihr Angebot und beraten Sie gerne.
 

 
Wie wird man zum Profi?
Mit Leidenschaft für die Sache, Kenntnis der Materie und gelebter Erfahrung. Diese Voraussetzungen bringt das Team von stretchfolienprofi.de mit und findet mit Begeisterung für jede neue Anfrage und Herausforderung die optimale Lösung für Sie! Wir sind die Profis für alle Themen rund um Hand- und Maschinenstretchfolie.
 

Stretchfolie - mehr als eine Folie

Stretchfolie in jeglicher Form wird schon seit gut 30 Jahren als Verpackungsmaterial und Sicherungsmöglichkeit für Ladeeinheiten, wie Paletten und Kartonagen verwendet. Sie ist heute aus der alltäglichen Praxis nicht mehr wegzudenken. Dabei werden die verschiedenen Waren entweder lose auf den Paletten gestapelt oder in kleinere Kartons gepackt, diese wiederum durch einen großen, dickeren Karton geschützt. Stretchfolie in jeglicher Form ist das optimale Material für eine sichere Verpackung von Gütern und schützt vor Verschmutzung, Feuchtigkeit und Beschädigung. Zahlreiche praktische Erfahrungen bestätigen dies.

Stretchfolie wird entweder von Hand oder mit entsprechenden Maschinen angebracht, die die Arbeit natürlich erleichtern und somit helfen, Zeit zu sparen. Im folgenden Beitrag werden die Bauform, die Technik und die Eigenschaften von Maschinen zur Verarbeitung von Stretchfolie jeglicher Art beim Verpacken und Sichern von Ladeeinheiten beschrieben. Die unterschiedlichen Systeme (Vorrecksystem/Bremssystem) werden unter die Lupe genommen, besonders deren Eigenschaften sowie eventuelle Vor- und Nachteile. Es werden die Fehler aufgezeigt, die beim täglichen Einsatz oft gemacht werden und entsprechende Vorschläge aufgeführt, wie Fehler zu vermeiden sind. All diese Punkte sind zu bedenken und für den Anwender betreffend seiner Entscheidung vor der Anschaffung einer Maschine in Hinsicht auf den Einsatzzweck wichtig.

Um die die palettierte Ware optimal geschützt in den Versand zu geben, sind spezielle Stretchfolien erhältlich. Es sind sowohl farbige Folien verfügbar, die als Sichtschutz dienen - wenn z.B. hochwertige Güter transportiert werden, die nicht gleich als solche zu erkennen sein sollen - oder als Kennzeichnung für z.B. Gefahrengüter eingesetzt werden. Man unterscheidet die Folien auch nach ihrer unterschiedlichen Handhabung. Es werden die verschiedenen Strechfolienarten beschrieben.

Man unterscheidet bei den Folienarten nach dem Herstellungsverfahren (Blas- und Castfolie). Blasfolie erzeugt meist ein lautes Abrollgeräusch, hat jedoch ein hohes Durchstoßwiderstandsverhalten, ist besonders reißfest und zäh und einseitig absolut glatt. Sie eignet sich besonders für scharfkantige und schwere Packgüter. Castfolie hat eine hohe Transparenz, erzeugt nur ein leises Abrollgeräusch und ist die ideale Folie für die meisten Packgüter. Weiterhin wird entsprechend der Vorbehandlung (nicht vorgereckte oder vorgereckte Folie) sowie nach der Art der Konfektionierung (Hand- oder Maschinenfolie) unterschieden. Ergänzend dazu werden die Eigenschaften der Folie in Wechselwirkung mit den unterschiedlichen Verarbeitungsmethoden vor Auge geführt. Es wird erklärt, in wiefern diese Zusammenhänge einen Einfluss auf die Verpackungsqualität haben.

Bei Verpackung von Gütern mit Stretchfolie in jeglicher Form gilt es zu beachten, welche Art von Ladeeinheiten verpackt werden sollen. Ist das Packgut lose gestapelt, handelt es sich um Gefahrengut oder bereits einheitlich vorgepackte Kartonagen, ist die Anbringung der Stretchfolie unterschiedlich zu handhaben. Eine große Rolle spielen auch die Kräfte, welche beim Transport auf die Ladeeinheiten wirken. Es werden die Fehler untersucht, die beim Sichern von Gütern mit Stretchfolie im Alltag vorkommen. Diese werden beschrieben und Verbesserungsvorschläge gegeben. Damit wird deutlich, dass der richtige Einsatz von Folien bei der Sicherung von Transportgütern Kosten sparen kann und für Sicherheit sorgt.

* Zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten