LAUFMETER- & QUALITÄTSCHECK

Nicht jede Rolle ist gleich lang: Die tatsächliche Lauflänge der Stretchfolien-Rolle entscheidet. Wenn Lauflänge oder Gewicht der Rolle über gewöhnliche Fertigungstoleranzen hinaus abweichen,
stimmen bestellte und gelieferte Qualität nicht überein.

Das Kleingedruckte beachten: Achten Sie bereits beim Kauf Ihrer Stretchfolie auf das Gewicht pro Rolle und vergleichen Sie schon bei Ihrer Anfrage die Spezifikationen.
Werden Lauflänge und Foliengewichte nicht angegeben, fragen Sie nach.


 

Diese Prüfung lohnt sich: Kontrollieren Sie die gelieferte Lauflänge. So mancher augenscheinlich überzeugende Preisvorteil erklärt sich sehr schnell, wenn Sie anstatt der angenommenen 300 Laufmeter Rollenlänge nur 270 Meter Stretchfolie erhalten. Wiegen und Messen lohnt sich! So einfach geht’s:

Sie kennen die bestellte Lauflänge, Breite und Dicke der Folie sowie das  Rollengewicht, das Kerngewicht oder das eigentliche Foliengewicht.
Hiermit lassen sich wichtige Größen zur Beurteilung der gelieferten Qualität errechnen.

Foliengewicht   =   Dicke (µm)  x Länge (m) x Breite (m) /   1.000 x Spezifisches Gewicht 0,92 kg/dm²

Fallbeispiel, Bestelle Qualität:
Maschinen-Stretchfolie
Dicke 20 µm
Länge 300m
Breite 500mm?

Foliengewicht SOLL 

23 µm  x 300 m x 0,50 m / 1000 x 0,92   =  3,5 kg  N(bei 250gr angenommenem Kern)

Folienlänge IST
Beträgt das Foliengewicht 2,45 kg

300 m x 2,45 kg / 3,5kg  = 210 m

 


 

Bei uns entspricht die bestellte Qualität der gelieferten Qualität!

Wir versenden nur 1A Qualität und kontrollieren selbst die Rollengewichte.
Sie haben Fragen zu einem Angebot? Rufen Sie uns an: Wir vergleichen gemeinsam Ihr Angebot und beraten Sie gerne.

 

* Zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten